Mittwoch, 18. März 2015

Warum Basics überhaupt nicht langweilig sind



" Würden wir in Hamburg wohnen, dann könnte ich das auch im Alltag so tragen..." Diese Worte murmele ich relativ oft vor mich hin, wenn ich beim shoppen etwas Besonderes entdecke.
Denn, wenn wir mal ehrlich sind, der Alltag einer zweifach Mama auf dem Dorf verträgt nur bedingt sehr modische Outfits. Zu meinem Leidwesen, denn ich habe Spaß daran mich immer wieder zu verändern und auch mal etwas Neues auszuprobieren.
Leider Gottes würde man, z.B. beim Abholen der Kinder aus dem Kindergarten, relativ schnell als overdressed gelten wenn man es zu weit treibt mit dem experimentieren.
Und das ist der Grund warum Basic Teile wie z.B unifarbene Langarmshirts absolut einen berechtigten Platz in meinem Kleiderschrank haben.
Mit einem unauffälligen Basic- Teil kann man getrost mit Accsessoires wie Statement- Ketten, bunten Tüchern, großen Ohrringen oder hohen Schuhen und auffälligem Lippenstift daherkommen ohne dass man komisch angesehen wird. Das Basic Teil dämpft etwas und macht auch ausergewöhnliche Dinge im Alltag tragbar.


Dieses Langarmshirt ist nach dem Autumn mood Schnittmuster aus einer alten Ottobre entstanden.
Ich mag im Moment dezente Blautöne wirklich sehr, der günstige Stoff vom Stoffmarkt hat zudem eine schöne, weiche Qualität- ein echtes Wohlfühlteil eben.
Wie schaut es bei euch aus kennt ihr das "Zu schick für hier" Phänomen auch?
Bei RUMS gibt es auf jeden Fall heute wieder tolle Teilchen zu bestaunen, mit denen die glücklichen Trägerinnen bestimmt viele anerkennende Blicke ernten werden .

Liebste Grüße

Femi 


Schnitt: Autumn Mood Shirt Ottobre Woman 5/2013

Kommentare:

  1. Als Hamburgerin kann ich sagen: Da fällt man auch auf. Sicherlich ist man hier Außergewöhnliches auf der Reeperbahn oder der Schanze gewöhnt, aber im weiten Rock und mit eingedrehten Haaren zum Einkaufen? Das ist dann auch nichts anderes mehr ;)

    Ich kann Dich daher nur ausdrücklich ermuntern, das Murmeln zu lassen und stattdessen zuzugreifen. Gerade Mode hat doch auch viel mit Mut zutun - wir schauen doch alle dem knallroten Kleid hinterher und nicht dem gedeckten Langarmshirt (obwohl ich Deines sehr hübsch finde!), weil das einfach viel aufregender ist. Es müssen ja keine Couture-Teile sein, die sich nicht waschen oder falten lassen, aber eine Prise Overdressed ist genau richtig :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach! Das mit dem Zugreifen klappt schon ganz gut. Ich wünschte halt nur dass man nicht gleich verwundert angesprochen wird ob es denn einen Grund gäbe warum man sich denn so schick gemacht hätte. Ich denke wir Frauen sollten uns doch einfach aufbrezeln können weil uns danach ist.
      Ich würde gerne Mehr Damen mit weiten Röcken beim einkaufen sehen, so elegant und irgendwie fröhlich gleichzeitig- liebste Grüße
      Femi

      Löschen
  2. Lach... ich lebe als "die aus Hamburg" auf dem Dorf, aber wir werden glücklicherweise mehr. Und hier fällt alles auf, auch die Kuhfell-Clogsen finde ich aber nicht schlimm. Da geht man zumindest nicht in der Masse unter.
    Liebe Grüße vom Deich. Oh, fast vergessen: Dein Shirt gefällt mir sehr gut. Magst du noch sagen, aus welcher Ottobre das war?
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Es war die Ottobre 5/2013 , Autunm Mood Shirt und Tunika.
      Ich hoffe einfach mal tapfer darauf das irgendwann mal die Leute aufhören zu fragen "wo man noch drauf los " will, nur weil man Alltags mal ein Kleid trägt :-D
      Liebste Grüße
      Femi

      Löschen
  3. Als Mädchen vom Dorf kenne ich das auch. Wenn man bei uns auf ein Fest geht dann fällt man schon auf wenn man ein schickes Kleid trägt. Inzwischen wohne ich zwar in der Stadt, aber das ist immernoch einen Kleinstadt. Ich traue mich aber jetzt schon mehr und wage zumindest schon mal auffälligere Schnitte, zwar auch eher aus schlichten Stoffen, aber die sind dann auch ein Hingucker. Sowas trage ich dann aber auch nicht jeden Tag, deshalb sind Basics bei mir natürlich auch immer vertreten. :-)
    Aber trau dich ruhig mal!

    Lieben Gruß
    NähKäthe

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Basic-Shirt! Mir gefällt die Farbe total gut. Ja, manchmal sollte Frau sich vielleicht einfach mal trauen, etwas anderes als Jeans und T-Shirt anzuziehen. Oft empfinden andere ja schon einen schicken Rock als "overdressed" obwohl man es selber gar nicht so sieht. Ich finde der Kommentar von -beswingtes Fräulein- trifft es schon sehr gut. Wir sollten uns alle einfach mal mehr trauen und nicht immer denken :-)
    VG
    Blimi

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schickes Basicteil. Ja seit ich Mama bin kleide ich mich auch meistens leger. Früher habe ich mich auch eher mal etwas schicker angezogen.
    Lg Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  6. Ob Stadt oder Dorf ist das nen tolles Teilchen!!!
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöner Blauton und auch hier wird abgewägt, was "tragbar" ist...
    Das Shirt auf jeden Fall! hier und dort!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja und finde ich auch, Basics braucht Frau :-). Dein Shirt ist klasse geworden.Den Jersey hab ich auch vernäht und er ist so toll, leider ist er momentan nicht nachbestellbar bei starg*orn....
    lG Melanie

    AntwortenLöschen