Montag, 5. Januar 2015

Zeit für Ideen



Hallo meine lieben!
Ich hoffe ihr habt den Jahreswechsel gut überstanden und brennt wie ich darauf 2015 zu einem tollen Jahr zu machen.
Obwohl ich kein Freund von guten Vorsätzen zu Neujahr bin nutze ich die kommenden Tage fürs Pläne schmieden und Listen schreiben.
Besonders beim Nähen arbeite ich effektiver wenn ich meine Projekte zu Papier bringe.
(Und mal ganz ehrlich, ein Häkchen auf der Liste machen nach getaner Arbeit hat doch irgendwie etwas befriedigendes.)
Allem voran möchte ich in den kommenden Wochen wieder mehr für mich selbst nähen, in der Vorweihnachtszeit habe ich dann doch viel für meine Kinder gemacht. Ganz oben auf der Liste stehen da meine Schnittmuster von Lenipepunkt, die ich bei Manu und Katrin von Liebste Schwester gewonnen habe.
Und ich will wieder mehr backen. 




Großartigerweise lag da ja das lang ersehnte Backbuch von Zucker, Zimt und Liebe- Jeanny unter dem Weihnachtsbaum.
Und da Schokolade ja bekanntlich die Hirnwindungen beim Listengeschreibe auf zack bringt gab es leckere Hörnchen aus ebendiesem Buch.
Hier das Rezept, minimal abgewandelt:

für 16 Stück:

Für die Schokocreme 50g Bitterschokolade im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. Zusammen mit 50 g Doppelrahmfrischkäse ( zimmerwarm), 2 El Zucker und 1 EL Schoko Nuss Creme mit dem Mixer schön cremig rühren.

Aus 60g Zucker, 1 Priese Salz, 5 EL Milch, 5 EL Öl, 125g Magerquark , 200g Mehl und 2 TL Backpulver einen Teig kneten. Den Teig in zwei etwa gleich große Hälften teilen.

Jede Teigkugel mit dem Nudelholz rund ausrollen ( ca. so groß wie eine normal große Pizza ) und mit dem Pizzaroller achteln. Die Dreiecke an der breiten Seite mit etwas Schokocreme füllen und dann von breit nach schmal einrollen. Hörnchen etwas in Form biegen und auf ein Backblech setzen.
Die Hörnchen mit Eiermilch ( ein Eigelb und 1 El Milch verquirlt) bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca 15- 20 Minuten backen.


Im Laufe der nächsten Zeit werde ich bestimmt
mehr aus diesem Buch nachbacken. Es ist wunderbar fotografiert und die Rezepte sind absolout alltagstauglich.

In diesem Sinne beiße ich beherzt in ein schokoladiges, cremiges Hörnchen und widme mich meinen Listen

Liebste Grüße

 Femi

Kommentare:

  1. Hallo Femi,
    erstmal noch ein gesundes und glückliches neues Jahr.
    Das Buch lag bei mir auch unterm Christbaum, aber ich habe noch nichts daraus gemacht. Nachdem Du nun das Rezept ausprobiert hast, bekomme ich große Lust es auch zu versuchen. Mal sehen, morgen ist hier Feiertag und es gibt noch keinen Kuchen....
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wünsche ich dir auch! Im Originalrezept wird Ziegenfrischkäse verwendet- den mögen meine Kinder abernicht so sehr weil er doch einen leichten Eigengeschmack hat.
      Liebste Grüße
      Femi

      Löschen