Sonntag, 21. September 2014

Apfelkuchen- Liebe





Hallo meine Lieben!
Heute Morgen bin ich im Nebel schon schnell in den Garten gehüpft und habe unser Apfelbäumchen um ein paar seiner rotbackigen Schätze erleichtert.
Dieses Mal habe ich einen Apfel- Blechkuchen gebacken- ganz einfach ohne viel Schnickschnack, genau richtig für einen stressfreien Sonntag. 
In der Zeit die er zum Abkühlen braucht sind wir über den Flohmarkt gebummelt und haben uns die Sonne auf die Nase scheinen lassen- sonst wäre ich ewig vor dem Blech auf und ab getiegert.
Damit es bei euch jetzt auch so schön apfelig- zimtig duftet kommt hier das Rezept:



Ofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Bachblech mit Backpapier auslegen.
Ca. 1 kg Äpfel ( am besten säuerliche ) in 0,5- 1cm dicke Scheiben schneiden und das Kerngehäuse ausstechen, die Apfelscheiben in etwas Zitronenwasser legen damit sie schön hell bleiben. Ich habe meine Äpfel ungeschält verarbeitet.
Aus 2 Tassen Zucker, 4 Tassen Mehl, 2 Tassen Buttermilch, 3 Eiern und 1 Pck. Backpulver einen Teig rühren und auf ein Backblech gießen. 
Die abgetropften Apfelscheiben schuppenartig auf dem Teig anordnen und mit 2-3 TL Zimtzucker bestreuen.
Ca. 30 Minuten backen.
Unmittelbar nach dem Backen 250 g Schlagsahne ( oder wenn ihr wie ich auf die Figur achten müsst 0,5% Milch)  auf den heißen Kuchen geben.
Auskühlen lassen und dann mit euren Lieblingsmenschen teilen.



Ich hoffe ihr habt einen entspannten Sonntag und Tankt Kraft für die kommende Woche. Was steht bei euch denn auf der sonntagssüßen Kaffeetafel?

Liebste Grüße

Femi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen