Mittwoch, 5. Februar 2014

Memory Quilt

Hallo meine Lieben! Seit einiger Zeit habe ich mit dem Gedanken gespielt etwas ganz persönliches aus der abgetragenen Kinderkleidung zu machen. Auf Kleider- und Flohmärkten bekommt man ja nur noch Centbeträge für die einst so heißgeliebten Teile.
Und so habe ich die letzten Tage mit dem Zuschneiden und nähen eines Memory- Quilts zugebracht. Da er sich aus den unterschiedlichsten Stoffen zusammensetzt habe ich darauf verzichtet echte Blöcke zu nähen, dafür habe ich bevorzugt Stoffstücke vernäht die eine schöne Stickerei oder Applikation vorzuweisen hatten.


Durch den Materialmix sind die Nähte hier und da wellig geworden aber die kleine Dame liebt die Decke.
wenn ich die einzelnen Stücke betrachte werde ich nostalgisch, der erste selbstgenähte Rock, Stoff von der Wickelauflage.. hach-! So schnell werden sie groß.
Wie Susanne von Hamburger Liebe habe auch ich das Binding von Hand gemacht. (Hier sieht man ihren großartigen Federquilt.)  Abgesteppt habe ich nur die Nähte sie horizontal verlaufen ( Hochachtung an all die die von Hand quilten aber dafür reicht meine Geduld Zeit bei weitem nicht).
Für die Rückseite habe ich eine alte Bettwäsche verwendet, die mir meine Schwiegermutter zum vernähen überlassen hat. Im nachhinein habe ich dann herausgefunden dass es sich um die alte Kinderbettwäsche meines Mannes handelt. Wie toll ist das denn?  

In diesem Sinne kuschele ich mich mit dem Tochterkind unter das neue Schmusestück und wünsche euch wie immer nur das Beste!

liebste Grüße

Femi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen